Stöbern Sie durch unsere Angebote (4 Treffer)

ADFC-REGIONALKARTE LEIPZIG UND UMGEBUNG - 4. Au...
Highlight
8,95 € *
zzgl. 2,95 € Versand

ADFC Regionalkarte Leipzig und Umgebung ISBN: 978-3-87073-833-4 4. Auflage 2018 Maßstab 1:75.000 Gewicht: 83 g - Neu reiß- und wetterfest - mit GPS-Track Download der Themenrouten und Tagestouren-Vorschlägen - mit UTM-Koordinatengitter zur Entfernungsmessung und Standortbestimmung mit GPS-Geräten

Anbieter: Globetrotter
Stand: 26.02.2020
Zum Angebot
40 TAGE GEORGIEN - Reiseberichte - Georgien
Bestseller
14,99 € *
zzgl. 2,95 € Versand

Die verborgenen Reize Georgiens „Italien des Ostens“, „Balkon Europas“. Seit ihrer Unabhängigkeit 1991 hat sich die Kaukasus-Republik Georgien viele Namen gemacht. Doch welches Land verbirgt sich hinter den Etiketten? Und welche verborgenen Reize hält es für den aufgeschlossenen Reisenden aus dem Westen bereit? Constanze John erkundet Georgien von seiner Hauptstadt Tiflis aus in alle Himmelsrichtungen, mit öffentlichen Verkehrsmitteln oder auch mal zu Fuß. Sie reist zu Klöstern und Kathedralen, sucht das Gespräch mit alteingesessenen Einheimischen und einer Schulklasse in Tbilisi. Und auch die kleine Stadt Gori spart John auf ihrer Reise nicht aus, den Geburtsort Stalins. Eine Reise auf der Suche nach der Seele Georgiens. Das erste Reiseabenteuer zum "Tourismus-Geheimtipp" Georgien Constanze John, Jahrgang 1959, lebt - wenn sie nicht gerade auf Reisen ist - in Leipzig. Seit 1997 arbeitet sie als freiberufliche Autorin, u.a. mit Reisereportagen für den Deutschlandfunk und Deutschlandradio. Für ihr Schreiben wurde sie mit dem renommierten Johann-Gottfried-Seume-Literaturpreis ausgezeichnet. 2015 erschien ihr von der Kritik gefeiertes Reiseabenteuer - Vierzig Tage Armenien. In einem kleinen Land im Kaukasus. Autorin: Constanze John 416 Seiten Maße (B*L) 130 mm x 196 mm ISBN 9783770182930

Anbieter: Globetrotter
Stand: 26.02.2020
Zum Angebot
BIKELINE ELSTER-RADWEG - Radwanderführer - 1. A...
Aktuell
13,90 € *
zzgl. 2,95 € Versand

Esterbauer bikeline Elster-Radweg Entlang der Weißen Elster vom Elstergebirge nach Halle (Saale) und von Leipzig nach Berlin ISBN: 978-3-85000-683-5 1. Auflage 2016 160 Seiten Gewicht: 340 g Die Länge des Elster-Radweges von der Quelle bis nach Halle (Saale) beträgt 250 Kilometer, wenn Sie die Anreisevariante vom tschechischen Franzensbad wählen, kommen rund 20 Kilometer hinzu. Der Radweg Berlin-Leipzig vom Leipziger Hauptbahnhof bis zum Berliner Schlossplatz ist knapp 230 Kilometer lang. Für eine Kombination der beiden Radwege vom tschechischen Elstergebirge über Leipzig bis nach Berlin ergibt sich eine Gesamtlänge von fast 440 Kilometern. Der Elster-Radweg wurde in den letzten Jahren zum Teil sehr gut ausgebaut, mittlerweile verläuft die Strecke größtenteils auf guten Radwegen oder ruhigen Nebenstraßen. Allerdings kommen vor allem im oberen Verlauf der Weißen Elster auch noch einige Abschnitte vor, die auf teils sehr schmalen, unbefestigten Wegen direkt am Flussufer entlang führen. Diese Wege sind zwar landschaftlich sehr reizvoll, da Sie dem Verlauf der Weißen Elster durch enge Täler folgen, allerdings teilweise auch holprig und schlecht befahrbar. Ebenfalls im oberen Flussbereich müssen Sie hin und wieder mit kräftigen Steigungen rechnen, die eine gute Kondition erfordern. Ab Zeitz wird das Gelände dann flacher und es kommen so gut wie keine Steigungen mehr vor. Abgesehen von kurzen Abschnitten meist in der Nähe von Städten verläuft der Radweg großteils auf ruhigen Nebenstraßen oder separaten Radwegen. Der Radweg Berlin-Leipzig profitiert von den gut ausgebauten Radwegen rund um die Metropole Leipzig und dem sehr guten Radverkehrsnetz im Bundesland Brandenburg. Vor allem im Bereich der Fläming Skate rund um Jüterbog und Luckenwalde ist die Wegequalität ausgezeichnet, hier fahren Sie fast durchgängig auf separaten, glatt asphaltierten Radwegen. Südlich davon zwischen Leipzig und Lutherstadt Wittenberg geht es meist auf ruhigen Nebenstraßen entlang, wobei vor allem in der Dübener Heide auch einige unbefestigte Abschnitte vorkommen. Diese sind aber meist gut befahrbar. Weniger reizvoll stellt sich der Abschnitt zwischen Stülpe und Berlin dar, weil der Radweg auf oder neben Landesstraßen, ab Zossen sogar entlang der stark befahrenen B 96 verläuft. Es ist zwar ein separater Radweg vorhanden, aber die Lärmbelästigung ist beträchtlich. Im Stadtgebiet von Berlin ist der Radweg noch nicht ganz fertiggestellt, die Bauarbeiten sind aber mittlerweile schon gut fortgeschritten. Alternativ können Sie auf der ausgeschilderten Teltow-Route ins Zentrum radeln.

Anbieter: Globetrotter
Stand: 26.02.2020
Zum Angebot
VIERZIG TAGE ARMENIEN - Reiseberichte - Armenien
Aktuell
14,99 € *
zzgl. 2,95 € Versand

Eine weite Reise durch Armenien Schon viele Male war die Autorin in Armenien, wohnte bei einer Familie in Jerewan. Nun macht sie sich auf den Weg, das kleine alte Gebirgsland im Kaukasus allein zu durchqueren. Dabei begegnet sie Menschen, die ihr in nur vierzig Tagen eine weite Reise durch die armenische Geschichte, Mythologie und Gesellschaft ermöglichen. Von den Landfrauen lernt sie, Brot zu backen, die Archäologen nehmen sie mit in ihre Welt der Steine, Vater Aspet zieht mit ihr von Kloster zu Kloster, und jeder weiß uralte Geschichten zu erzählen. Dazu gehört auch die Erinnerung an den grausamen Völkermord von 1915. Constanze John, 1959 in Leipzig geboren, studierte Germanistik, Geschichte und Pädagogik und absolvierte ein Fernstudium am Literaturinstitut in Leipzig. Sie schreibt Prosa, arbeitet für Theater, Oper und den Hörfunk. Für den Deutschlandfunk und Deutschlandradio entstanden zahlreiche Reise-Features. Im Jahr 2000 erhielt sie ein Reisestipendium des Auswärtigen Amtes für Armenien, seither ist sie immer wieder in das kleine Land im Kaukasus gereist. Ihr literarisches Manuskript "Gelber Staub. Eine Reise nach Armenien" wurde 2013 mit dem Johann-Gottfried-Seume-Literaturpreis ausgezeichnet. Autorin: Constanze John 376 Seiten Format (B*L) 130 mm x 196 mm ISBN 9783770182985

Anbieter: Globetrotter
Stand: 26.02.2020
Zum Angebot