Home Nachrichten Ahlen/Münster

23-jähriger Ahlener stellt sich der Polizei - Richter ordnet Untersuchungshaft an

Polizei Münster - 02.11.2021

Ahlen/Münster (ots) - Nachtrag zur Pressemitteilung "Ahlen/Kreis Warendorf - 18-Jähriger bei Streitigkeiten durch Stiche schwer verletzt - Zeugen gesucht" Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Münster, der Polizei Warendorf und der Polizei Münster Ein 23-jähriger Mann aus Ahlen hat sich am Dienstag (2.11.) der Polizei gestellt. Der Ahlener wird verdächtigt, in der Nacht zu Sonntag (31.10.) auf einem Zechengelände in Ahlen seinen 18-jährigen Bekannten mit Stichen lebensgefährlich verletzt zu haben. Der 18-Jährige befindet sich außer Lebensgefahr und wird in einem Krankenhaus ärztlich versorgt. Die Ermittler gingen seit Sonntag Hinweisen nach, die den Tatverdacht gegen den 23-Jährigen erhärteten. Heute erschien der Beschuldigte dann in Begleitung seines Anwalts bei der Polizei und lies sich widerstandslos festnehmen. Das Motiv für den Angriff ist weiter unklar. Der 23-Jährige hat sich bislang nicht zu den Tatvorwürfen geäußert. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft erließ eine Richterin heute Nachmittag (2.11.) Haftbefehl wegen gefährlicher Körperverletzung gegen den 23-jährigen Ahlener. Er befindet sich jetzt in Untersuchungshaft. Zur Klärung der Tat sucht die Polizei weiterhin Zeugen, die Angaben zu den Geschehnissen in der Nacht machen können. Hinweise an: 0251 275-0 Medienauskünfte erteilt Oberstaatsanwalt Dirk Ollech unter der Telefonnummer 0172 2913810 Kontakt für Medienvertreter: Polizei Münster Angela Lüttmann Telefon: 0251 - 275 1010 E-Mail: pressestelle.muenster@polizei.nrw.de https://muenster.polizei.nrw/ Original-Content von: Polizei Münster, übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal